Wir wollen nächste Saison nach Aachen und Essen

/, Senioren, Verein/Wir wollen nächste Saison nach Aachen und Essen

Der SV Straelen hat Blut geleckt. Vor der Saison machte sich Präsident Hermann Tecklenburg noch Sorgen um den Klassenerhalt. Nun will der Bauunternehmer in die Regionalliga aufsteigen.

Erst als die Mannschaft komplett war und auch Regionalliga-erfahrene Spieler wie Kevin Weggen (einst VfB Lübeck und Wuppertaler SV) sowie Aram Abdelkarim (Fortuna Düsseldorf II, SG Wattenscheid 09) zur Mannschaft stoßen, erhöhte sich auch sofort die Qualität im Kader. Der SVS startete furios in die Saison und siegte zum Auftakt gegen Aufstiegsfavorit SSVg Velbert, es folgte ein Auswärtssieg beim Cronenberger SC. Auch die zwei darauffolgenden Niederlagen gegen Hiesfeld und Schwarz-Weiß Essen konnten die Straelener nicht aus der Bahn werfen. „Wir haben sofort erkannt, dass diese Mannschaft eine gänzlich andere ist, als das Team aus der Vorbereitung. Ich habe nach den ersten Spielen erkannt, dass in dieser Saison Großes möglich ist“, erzählt Tecklenburg.

OBERLIGA

Pl.MannschaftSpguvToreDiffPkt.
1SV Straelen19122540:192138
2Sportfreunde Baumberg19115343:241938
3SpVg Schonnebeck19106333:221136
4TV Jahn Hiesfeld18105337:211635
51. FC Monheim19103636:261033
6Germania Ratingen 04/1919101837:251231
7SC Düsseldorf-West1986534:33130
8SSVg Velbert1978434:211329
9VfB Homberg1984731:30128
10VfB Speldorf1984735:37-228
11ETB Schwarz-Weiß Essen1883736:31527

Verstärkung aus der Türkei

Um für das enge Aufstiegsrennen in der Oberliga Niederrhein gerüstet zu sein, verstärkte sich der SV Straelen in den letzten Tagen noch mit einem neuen Spieler. Burak Uca (28) könnte schon am kommenden Wochenende beim TV Jahn Hiesfeld sein Debüt für Straelen feiern. „Er ist spielberechtigt und könnte noch einmal eine große Verstärkung sein. Ich habe recherchiert und der Junge war in den letzten Jahren in der 2. Liga in der Türkei stets Stammspieler“, freut sich Tecklenburg über den Transfer und ergänzt, wie Uca den Weg zum SV Straelen fand: „Wir haben ja einige Jungs aus der Mönchengladbacher Ecke. Auch Burak kommt daher. Da hat er sich mit seinen Kumpels getroffen und sie haben ihm vom SV Straelen erzählt. Er war bei uns, hat uns überzeugt und dann haben wir uns auf eine Zusammenarbeit geeinigt.“

Quelle: RevierSport
Foto: Funke Foto Service

By | 2018-02-14T09:50:27+00:00 Februar 14th, 2018|Allgemein, Senioren, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress