Ex-Augsburger wagt Sprung in den Herrenbereich.

Nach dem schmerzhaftem Abstieg in die Oberliga holt sich der SV Straelen Ronald Lombaya aus der Jugend des FC Bayern München.

Der SV Straelen hat Platz 14 nur hauchzart verpasst. Nur ein Punkt fehlte zum Klassenerhalt. Damit muss die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen nach nur einem Jahr in der Regionalliga wieder den Gang zurück in die Oberliga antreten. Bei der Mission Wiederaufstieg soll nun Ronald Lombaya helfen.

Der 18-Jährige kommt aus der Jugend des FC Bayern München. Für den Mittelfeldspieler ist es die erste Station im Herrenbereich. Der Deutsch-Kongolese wechselte mit 14 Jahren in die Jugend des FC Augsburg. In 24 Einsätzen in der U15 gelangen ihm vier Tore.

Nach nur einem Jahr wagte er den Schritt zum Deutschen Rekordmeister. In der Saison 2016/17 Saison gelangen ihm in 20 Spielen zwei Tore für die zweite Mannschaft der U17 in der Bayernliga.

In der nächsten Saison schaffte der Mittelfeldmann den Sprung in die erste Mannschaft der U17. Dort gelang ihm nicht der Durchbruch. Nur zwei Einwechslungen und insgesamt 13 Minuten Spielzeit standen am Ende zu Buche. In der vergangenen Saison spielte Lombaya kein Spiel für die U19 der Bayern.

Nun hofft der 18-Jährige nach einem Jahr ohne Einsatz seiner Karriere beim SVS wieder Schwung zu verleihen.

Quelle: Fupa