Die Straelener A-Junioren sind weiter voll auf Aufstiegskurs. Denn nach dem 5:0-Erfolg zum Auftakt gegen den SV Mönchengladbach gewann der SVS auch gegen den SV Raadt deutlich. „Wir hätten zur Halbzeit auch schon höher führen müssen. Ansonsten sind wir sehr zufrieden, da wir nun das gewünschte Endspiel gegen den VfR Fischeln nächsten Sonntag haben“, sagte SVS-Trainer Panagiotis Charalambakis. Schon nach sieben Minuten lagen die Gäste nach einem Eigentor und einem Treffer von Lucas Holla mit 2:0 in Führung. „Positiv war, dass wir den Druck bis zum Abpfiff hoch gehalten haben und so noch verdient zu vielen Toren gekommen sind.“ Tobias Eickmanns (3), Maik Hemmers und Vincent Wittfeld schraubten das Ergebnis am Ende auf 7:0 in die Höhe.

Quelle: RP