Benedict Weeks lässt sich noch nicht in die Karten schauen

Die Mannschaft liefert beim 2:0 beim Oberligisten St. Tönis eine ordentliche Generalprobe ab. Wer zum Auftakt in der Startelf stehen wird, lässt der Trainer noch offen.

Es war eine ordentliche Generalprobe, die der Fußball-Regionalligist SV Straelen am Samstag bei seinem souveränen 2:0 (1:0)-Sieg beim Oberligisten DJK Teutonia St. Tönis ablieferte. Eine Woche vor dem Saisonstart mit dem Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen (Samstag, 14. August, 14 Uhr, Stadion Römerstraße) war nur die mangelnde Chancenverwertung in Hälfte zwei zu kritisieren.

Es dauerte etwa eine halbe Stunde, bis die Gäste ihren Rhythmus gefunden hatten. Von da an dominierte die Mannschaft von Trainer Benedict Weeks. Den Führungstreffer erzielte nach einer feinen Einzelleistung Kelvin Lunga drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Nach 70 Minuten gelang Arlind Shoshi, Neuzugang von Union Fürstenwalde, nach mustergültiger Vorlage von Aram Abdelkarim das Tor zum Endstand.

Mit welcher Startelf der SV Strae­len am Samstag gegen Rot Weiss Ahlen auflaufen wird, ist nach wie vor völlig offen. Benedict Weeks ließ sich auch bei diesem Testspiel nicht in die Karten gucken. Wiederum mischte er in der zweiten Halbzeit die Mannschaft ordentlich durch und wechselte neun Akteure ein. Es dürfte aber ziemlich sicher sein, dass der SVS mit einem 4-4-2-System agieren wird – mit einer Vierer-Abwehrkette, davor zwei defensive Mittelfeldakteure sowie zwei Flügelspieler und zwei Mittelstürmer.

Beim Spiel gegen den Oberligisten standen mit Ausnahme von Ferry de Regt, der seine Verletzung aus dem Pokalspiel bei Rot-Weiss Essen noch immer nicht auskuriert hat, aber in der vorigen Woche zum ersten Mal wieder auf den Trainingsplatz stand, alle Spieler zur Verfügung. Die Aufgabe von Weeks wird es in den nächsten Tagen sein, eine Start­elf zusammenzustellen, von der er überzeugt ist, gegen Ahlen mit einem Sieg starten zu können. „Ob alle Akteure, die diesmal von Beginn an gespielt haben, auch am Samstag dabei sind, ist noch völlig offen. Vermutlich werden am Samstag auch einige Spieler enttäuscht sein“, sagte Weeks. Gesetzt scheinen aktuell nur Torwart Robin Udegbe und Abwehrchef Adli Lachheb zu sein.

„Die Stimmung in der Mannschaft ist wirklich gut“, sagte Benedict Weeks. „Und die verbleibenden sechs Trainingseinheiten werden wir jetzt intensiv dazu nutzen, dem Team den letzten Feinschliff zu geben.“

Quelle: RP (Heinz Spütz)
Foto: Heinz Spütz

Nächstes Spiel

25.09.2021

REGIONALLIGA WEST

Schalke 04

VS.

14:00 UHR

SV Straelen

TAGE

STUNDEN

MINUTEN

SEKUNDEN

TABELLE

Platz

Club

Spiele

Punkte

1

RW Essen

7

18

2

Preussen Münster

8

17

3

Wuppertaler SV

8

17

4

RW Oberhausen

7

16

5

Fortuna Köln

8

15

6

SC Wiedenbrück

6

13

7

SV Lippstadt

8

13

8

1. FC Köln U21

7

12

9

Fortuna Düsseldorf U23

7

12

10

Bor. Mönchengladbach U23

8

11

11

Schalke 04 U23

8

10

12

SV Straelen

7

10

13

RW Ahlen

8

8

14

SV Rödinghausen

8

7

15

SF Lotte

5

6

16

Alemannia Aachen

8

6

17

VfB Homberg

8

4

18

Bonner SC

7

4

19

Wegberg-Beeck

8

3

20

KFC Uerdingen (AB)

7

-6