Er übernimmt die in die Bezirksliga aufgestiegene Reserve.

Nur wenige Tage nach dem Ende seines Engagements beim Bezirksligisten TSV Wachtendonk-Wankum hat sich für Trainer Marcel Blaschkowitz eine neue Tür geöffnet. Der 39-Jährige übernimmt den Aufsteiger SV Straelen II und leitet am Freitag seine erste Trainingseinheit an der Römerstraße.

„Ich habe mit Abteilungsleiter Stephan Dix und Teammanager Marcel Peters sehr gute Gespräche geführt und freue mich auf die neue Herausforderung. Der Verein möchte seine Reserve in der Bezirksliga etablieren. Für uns als Aufsteiger steht zunächst einmal der Klassenerhalt im Vordergrund“, sagt Blaschkowitz. Er tritt damit die Nachfolge von Friedel Baumann an, der die Grün-Gelben in der abgelaufenen Saison zum Aufstieg geführt hatte und ab sofort zum Assistenten-Team von Cheftrainerin Inka Grings gehört.

Nach Überzeugung der Verantwortlichen des SV Straelen ist die „Zweite“ für die kommende Bezirksliga-Saison gut aufgestellt. „Wir haben aktuell eine Kaderstärke von 22 Spielern, zu denen sich eventuell noch der eine oder andere Neuzugang gesellt. Damit sind wir nicht nur in der Breite, sondern auch qualitativ gut besetzt“, sagt Stephan Dix, der die Verpflichtung von Blaschkowitz eingefädelt hat.

Am Sonntag feiert der neue Coach seine Premiere auf der Straelener Bank. Im Rahmen des Voba-Cup tritt die Reserve der Grün-Gelben ab 15 Uhr an der Römerstraße zum Derby gegen die Sportfreunde Broek­huysen an.

Quelle: Fupa