Clarke trifft doppelt: SV Straelen eilt mit großen Schritten ins Mittelfeld

//Clarke trifft doppelt: SV Straelen eilt mit großen Schritten ins Mittelfeld

Fußball-Landesligist behauptet sich etwas glücklich mit 3:2 bei der Spvg. Odenkirchen und hat bereits elf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Spvg. Odenkirchen – SV Straelen 2:3 (0:2). Möglichst schnell den Klassenerhalt sichern: Landesligist SV Straelen befindet sich auf dem besten Weg, dieses Ziel zu erreichen. Nach dem gestrigen Auswärtssieg haben die Grün-Gelben bereits elf Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Und aktuell hat die Mannschaft um Trainer Sandro Scuderi auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite.

Nach einer kurzen Phase des Herantastens lief für den SV Straelen in der ersten Halbzeit alles nach Plan. Die Gäste gaben klar den Ton an und gingen in der 29. Minute verdient in Führung. Nach Vorarbeit von Rechtsverteidiger Coen Aarts behielt Timo Hoffstadt die Übersicht und ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Die Grün-Gelben blieben am Drücker. Kurz vor der Pause erhöhte Sebastian Clarke auf 2:0.

„Die erste Halbzeit ging klar an uns. Doch leider haben wir den Gegner nach dem Seitenwechsel noch einmal stark gemacht“, sagte Scuderi. Die Spielvereinigung Odenkirchen, die nach der Niederlage weiterhin Relegationsplatz 15 belegt, suchte ihr Heil plötzlich in der Offensive. Und wurde schon in Minute 53 im Anschluss an einen Eckball mit dem 1:2 belohnt. Der Gastgeber drängte fortan auf den Ausgleich, während der SV Straelen viel zu passiv auftrat und kaum noch für Entlastung sorgte. So kam es, wie es kommen musste: Tayfun Yilmaz traf in der 74. Minute mit einem Freistoß zum 2:2 für den Gastgeber.

„Man konnte deutlich merken, dass Odenkirchen jetzt noch mehr wollte“, schilderte Scuderi. Doch seine Mannschaft ist mittlerweile so gefestigt, dass sie auch Rückschläge verkraften kann. In der 80. Minute schlug Lukas Nabbefeld einen Eckball in den gegnerischen Strafraum. Mit einem platzierten Kopfball gelang Sebastian Clarke der umjubelte Siegtreffer zum 3:2-Endstand. „Wir haben mit dem nötigen Glück gegen einen starken Gegner gewonnen. Mein Kollege Kemal Kuc leistet in Odenkirchen gute Arbeit und wird sicherlich die Klasse halten“, sagte Scuderi.

SV Straelen: Gbur – Aarts, Lukaschek (43. Pütz), Cox, Rix, Hoffstadt, Clarke, Schulz, Nabbefeld, Amzai (59. Hitzek), Grens.

Quelle: RP (von Volker Himmelberg)

By |2016-03-14T07:04:31+00:00März 14th, 2016|Senioren|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen