Zwar darf sich auch noch die Reserve des SV Straelen Hoffnungen machen, am Ende als lachender Dritter den Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz zur Bezirksliga für sich zu entscheiden.

Grün-Weiß Vernum – SV Straelen II (So., 15 Uhr).

Nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen treten die Gastgeber mit breiter Brust gegen die Grün-Gelben aus Straelen an. Insbesondere an die Leistung der zweiten Halbzeit vom Auswärtsspiel in Uedem (4:2) will die Mannschaft um Trainer Sascha Heigl anknüpfen und so den Aufstiegsaspiranten ärgern. Schließlich sind die Grün-Weißen trotz der gelungenen Auftritte in den vergangenen Wochen im Abstiegskampf noch nicht auf der sicheren Seite. „Straelen ist sicher personell immer wieder eine Wundertüte. Wir müssen deren Offensive in den Griff bekommen und versuchen, unsere Qualitäten auszuspielen“, sagt Heigl. Sein Straelener Kollege Danny Thönes: „Wir haben zwar das Hinspiel 6:0 gewonnen. Doch diesmal erwartet uns eine ganz andere Aufgabe.“

Quelle: RP