Der star­ke Mann des SV Strae­len

/, Senioren, Verein/Der star­ke Mann des SV Strae­len

Mar­cus John, Trai­ner des Re­gio­nal­li­gis­ten, hat sei­nen Ver­trag ver­län­gert und über­nimmt ab 1. Ju­li auch noch die Auf­ga­ben des Sport­li­chen Lei­ters. Ste­phan Hou­ben hat sei­ne Mis­si­on er­füllt und ver­ab­schie­det sich im Som­mer.

Wenn am En­de so­gar ei­ne Be­för­de­rung da­bei her­aus­springt, war­tet man doch ger­ne ein paar Ta­ge auf sei­ne Ver­trags­ver­län­ge­rung. So ist es jetzt Mar­cus John, Trai­ner des Re­gio­nal­li­gis­ten SV Strae­len er­gan­gen.

Der 44-jäh­ri­ge Übungs­lei­ter, der die Mann­schaft in der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son im End­spurt in die Vier­te Li­ga ge­führt hat­te und dort auf An­hieb eta­bliert hat, wird zur kom­men­den Sai­son der neue star­ke Mann an der Rö­mer­stra­ße. John ist ab 1. Ju­li Trai­ner und Ma­na­ger in Per­so­nal­uni­on. Prä­si­dent Her­mann Teck­len­burg hat da­mit ein­mal mehr ei­ne weg­wei­sen­de Ent­schei­dung ge­trof­fen, die Sinn macht und für künf­ti­ge Er­fol­ge steht.

Hin­ter­grund: Der Mann, der den SV Strae­len 2016 aus dem Dorn­rös­chen­schlaf na­mens Lan­des­li­ga-Fuß­ball er­weckt hat, hat­te dem Prä­si­den­ten in ei­nem per­sön­li­chen Ge­spräch be­reits vor ge­rau­mer Zeit mit­ge­teilt, dass er sei­nen zum 30. Ju­ni aus­lau­fen­den Ver­trag als Sport­li­cher Lei­ter nicht ver­län­gern wird. Ste­phan Hou­ben, Trai­ner und Ka­der­pla­ner der Ex­tra­klas­se, hat sei­ne Mis­si­on an der Rö­mer­stra­ße mehr als er­füllt und ver­ab­schie­det sich ge­wis­ser­ma­ßen auf dem Hö­he­punkt des Er­fol­ges. „Ich bin be­ruf­lich stark ein­ge­spannt und möch­te ganz ein­fach sams­tags auch ein­mal Zeit für mei­ne Fa­mi­lie ha­ben. Der SV Strae­len ist in­zwi­schen sehr gut auf­ge­stellt. Und die Dop­pel-Funk­ti­on, die künf­tig Mar­cus John über­nimmt, ist ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Lö­sung“, sagt Hou­ben.

Sein Nach­fol­ger geht an die gro­ße Her­aus­for­de­rung mit der nö­ti­gen Por­ti­on Selbst­ver­trau­en her­an. „Ich brin­ge ein ge­wis­ses Maß an Er­fah­rung mit. Beim Ober­li­gis­ten SC Düs­sel­dorf-West ha­be ich mich fünf Jah­re lang auch in Ei­gen­re­gie prak­tisch um al­les al­lei­ne ge­küm­mert. Au­ßer­dem se­he ich ge­wis­se Par­al­le­len zu mei­nem Be­ruf, in dem ich auch ein Bud­get ver­wal­ten und be­stimm­te Zie­le er­rei­chen muss“, er­klärt John.

Die Ziel­set­zun­gen des SV Strae­len sind al­ler­dings be­kannt­lich nicht oh­ne. Her­mann Teck­len­burg ging ei­nen Tag nach der 0:6-Plei­te beim Ta­bel­len­zwei­ten SV Rö­ding­hau­sen schon wie­der in die Vol­len und prä­sen­tier­te beim Weih­nachts­früh­stück im Strae­le­ner Hof sei­nen Plan für ei­nen Platz in der Spit­zen­grup­pe der Re­gio­nal­li­ga-Sai­son 2019/’20. Mar­cus John hat kein Pro­blem mit sol­chen Vor­stel­lun­gen, die für den ei­nen oder an­de­ren Au­ßen­ste­hen­den et­was ver­mes­sen klin­gen mö­gen. „Das ist na­tür­lich in ei­ner sol­chen Li­ga auch ei­ne Fra­ge des Etats. In Ab­stim­mung mit dem Prä­si­den­ten wer­de ich si­cher­lich ei­nen Ka­der auf die Bei­ne stel­len kön­nen, mit dem sich auch in Zu­kunft Er­fol­ge fei­ern las­sen“, ver­si­chert John.

Der 44-Jäh­ri­ge bringt ei­ne wert­vol­le Cha­rak­ter­ei­gen­schaft mit, die ihn zu­nächst ein­mal fest in der Ge­gen­wart ver­an­kert: Bo­den­stän­dig­keit. Sein Cre­do: „Ich ma­che höchst un­gern ei­nen zwei­ten Schritt vor dem ers­ten.“ Soll hei­ßen: Zu­nächst ein­mal gilt die vol­le Kon­zen­tra­ti­on des künf­ti­gen Trai­ner-Ma­na­gers der lau­fen­den Sai­son in Li­ga vier. Die hat im al­ten Jahr mit 29 Punk­ten aus den ers­ten 21 Spie­len äu­ßerst ver­hei­ßungs­voll be­gon­nen, ist aber noch lan­ge nicht zu En­de. John: „Wir ha­ben noch 13 schwe­re Spie­le vor der Brust. Un­ter dem Strich wol­len wir die Sai­son als stärks­ter Auf­stei­ger mit we­nigs­tens 45 Punk­ten be­en­den. An­schlie­ßend kön­nen wir uns ger­ne über neue Zie­le un­ter­hal­ten.“

Bis es so­weit ist, hat der Trai­ner ne­ben sei­nen As­sis­ten­ten Kha­led Daf­ta­ri und Ste­fan Post auch noch ei­nen star­ken Mann an sei­ner Sei­te. Ste­phan Hou­ben ist nicht der Typ, der vor­zei­tig die Hän­de in die Ho­sen­ta­schen steckt und die Din­ge lau­fen lässt. Sein Ver­trag läuft schließ­lich noch rund fünf Mo­na­te – ein Zeit­raum, in der sich in Sa­chen sport­li­cher Zu­kunft noch ei­ni­ge Wei­chen stel­len las­sen. So wird Hou­ben un­ter an­de­ren Ge­sprä­che mit den Leis­tungs­trä­gern füh­ren, die län­ger­fris­tig an den Ver­ein ge­bun­den wer­den sol­len. „Ste­phan und ich ha­ben vom ers­ten Tag an ver­trau­ens­voll und eng zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Dar­an wird sich auch bis zum 30. Ju­ni nichts än­dern“, ver­si­chert der Trai­ner. Der Sport­li­che Lei­ter schlägt in die glei­che Ker­be. „Ich wer­de mich selbst­ver­ständ­lich bis zum letz­ten Tag mei­nes Ver­trags mit vol­ler En­er­gie dem SV Strae­len wid­men“, ver­spricht Hou­ben. Klingt gut, klingt nach Er­folg. Die nam­haf­te Kon­kur­renz muss die Grün-Gel­ben wei­ter­hin auf dem Zet­tel ha­ben.

Quelle: Fupa

By |2019-02-06T13:31:50+00:00Februar 6th, 2019|Allgemein, Senioren, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen