Die „U15“ – Aushängeschild der Straelener Fußballjugend

/, Nachwuchs, Verein/Die „U15“ – Aushängeschild der Straelener Fußballjugend

Die jungen Kicker  des SV Straelen stürzen sich in das Abenteuer Niederrheinliga. Trainer Christoph van Zwamen strahlt dabei viel Zuversicht aus.

Das Flaggschiff der Jugend
des SV Straelen hat einen Namen: „U 15“. Das sind „Unter 15 Jahre“ alte Fußballer, die in der bevorstehenden Saison in der Niederrheinliga auf Torjagd gehen werden. Keine andere Jugendmannschaft des SV Straelen spielt höher als der ältere Jahrgang der C-Junioren, die „U 15er“. Der Grundstein für die Teilnahme
in dieser Eliteklasse wurde in der letzten Saison gelegt. Die U 15-Mannschaft des SVS wurde in der Leistungsklasse mit der Maximalausbeute von 66 Punkten aus 22 Spielen und einem Torverhältnis von 127:7 ungefährdet Meister und krönte die Saison mit einer erfolgreichen Qualifikation zum Aufstieg in die genannte Niederrheinliga. Diese erfolgreichen U15-Fußballer sind mittlerweile in die U 17-Mannschaft gerutscht und den neue Kader bilden 22 Spieler, die in der vergangenen Saison noch in der Kreisliga dem Ball nachrannten und dort sicher die Meisterschaft gewannen. Der Sprung von der Kreisliga in die Niederrheinliga ist gewaltig und vielleicht zu vergleichen mit dem Sprung von der dritten Liga in die Bundesliga.

Trainer Christoph van Zwamen sieht sich für die neue Saison gut gerüstet und möchte nicht von einem Wagnis sprechen. „Wir haben im letzten Jahr parallel zur normalen Spielzeit organsierte Testspiele gegen höherklassig spielende Mannschaft ausgetragen und dabei ganz gut ausgesehen“, so van Zwamen, „also treffen wir in der neuen Liga quasi auf alte Bekannte.“ Und diese alten Bekannten kommen aus so namhaften Vereinen wie Rot-Weiß Oberhausen oder dem KFC Uerdingen. So eine erfolgreiche Mannschaft stellt sich nicht von selber zusammen, und es ist auch nicht so, dass hoffnungsvolle Talente die Türen des SV Straelen einrennen würden. „Da muss man schon selber aktiv werden“, berichtet van Zwamen, „und das geht nur über Scouting.“ Gemeinsam mit seinem Sportkollegen Dirk Otten beobachtet er Spieler anderer Vereine und tritt gegebenenfalls mit den Eltern und dem Verein in Kontakt, um einen möglichen Wechsel in die Wege zu leiten. Der größte Teil der Aktiven kommt aus dem Raum Straelen und Geldern. Für Jugendliche, die nicht selber zum Sportplatz kommen können, gibt es einen Fahrdienst.

Einer dieser gescouteten Spieler ist der 14-jährige Max van Treeck, der bis zur D–Jugend für den Nachbarn SC Auwel–Holt spielte und nun aktueller Spielführer der U15 ist. „Ich bin jetzt im dritten Jahr hier in Straelen“, sagt der Gymnasiast, „und ich merke sehr gut, dass ich mich fußballerisch weiterentwickelt habe.“ Die U 15-Kicker befinden sich im sogenannten Aufbaubereich. Trainingsschwerpunkte sind unter anderem Zweikampfverhalten, Ballannahme, Fintieren und das Passspiel. Per Videoanalyse wird Spielverständnis und Spieltaktik vermittelt. Die Jugendabteilung des SV Straelen arbeitet konzeptionell und verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Fußball beim SV Straelen zu begeistern, bestmöglich auszubilden und ihnen eine sportliche Heimat an der Römerstraße zu bieten. Für die Ausbildung zu hervorragenden Fußballspielern ist der Verein bekannt, aber leider auch dafür, dass ab dem Seniorenbereich ihre neue Fußballheimat meistens bei einem anderen Verein zu suchen ist. Ein Zustand, der van Zwamen schwer im Magen liegt. Er möchte in Zukunft die Früchte der Jugendarbeit selber ernten und arbeitet gemeinsam mit Dirk Otten an einem Konzept, die Talenten in einer U 23 beim SV Straelen zu halten.
Van Zwamen selber bezeichnet sich als „fußballverrückt“ und liegt mit seiner Einschätzung vermutlich richtig. Gemeinsam mit seinen beiden Co-Trainern Dirk Barten und Michael Pauels trainiert er die U15, zusätzlich noch den jüngeren Jahrgang der C-Junioren, die U14, und gemeinsam mit Herbert Lampey ist er als Abteilungsleiter verantwortlich für die gesamt Jugendabteilung. Rund 30 Stunden pro Woche verbringt van Zwamen auf dem Sportplatz. Die andere Zeit benötigt er für sein Studium, denn er möchte demnächst Gymnasiasten in den Fächern Sport und Deutsch unterrichten.

Der Saison sieht der 28-jährige Inhaber der Trainer B–Lizenz gelassen entgegen: „Meine Jungs können Fußball spielen, das weiß ich, und die neue Liga kenne ich. Meine Spieler haben das Potential, einen Platz unter den ersten Fünf zu erreichen“, und setzt dabei auf die Trumpfkarte „Teamgeist“. Die jungen Fußballer aus der Straelener U15 verstehen nicht nur den gepflegten Umgang mit dem Spielgerät. Dass nach dem Training geduscht wird, ist normal. Dass sich die Spieler per Handschlag bei ihren Trainern verabschieden, nicht unbedingt – beim SV Straelen wohl, denn auch auf gute Manieren wird Wert gelegt.

Quelle: Unser Straelen

By |2018-09-25T12:57:39+00:00September 25th, 2018|Allgemein, Nachwuchs, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen