Unzufrieden zeigte sich Dirk Otten nach der Niederlage am vergangenen Sonntag in Weeze mit dem aktuellen Kader. „Wir haben derzeit nur 13 Leute, ich werde wohl am Sonntag wieder selbst spielen müssen. Wir müssen uns gegen die Arminia erheblich zur Vorwoche steigern, wollen wir auch nur einen Punkt einfahren.“

Die Gäste dagegen bleiben im Kampf um den Titel weiter in Lauerstellung. Nur einen Zähler liegen Mario Kanopa und seine Mannschaft hinter den punktgleichen Mannschaften aus Rindern und Weeze. Dennoch warnt er vor der Partie an der Römerstraße: „Wir müssen weiterhin unsere Stärken abrufen. Ich erwarte in Straelen ein intensives und kampfbetontes Spiel.“

Quelle: RP