Nach dem Punktgewinn gegen Tabellenführer Kevelaer am vergangenen Sonntag gehen die Gastgeber mit ausreichend Selbstbewusstsein in diese Partie. Dennoch warnt Trainer Dirk Otten vor Überheblichkeit. „Wir müssen ganz seriös an diese Aufgabe herangehen und uns auf den Gegner einstellen. Nur wenn uns das gelingt, werden wir die angestrebten Punkte auch hierbehalten können.“

Für die Gäste aus Goch gilt es den Abwärtstrend zu stoppen. Die vergangenen vier Meisterschaftsspiele gingen verloren und die Concordia rutschte auf Platz 12 ab. „Ich hoffe, dass meine Spieler in der Winterpause realisiert haben, wo wir stehen und entsprechend motiviert in diese Partie gehen“, erklärt Stephan Gregor, Spielertrainer der Gäste.

Quelle: Fupa