SV Straelen II – Kevelaerer SV (So. 14.15). Nach schwachem Saisonstart hat sich die Reserve des SV Straelen unter Trainer Dirk Otten scheinbar gefunden. 13 Punkte aus den letzten sechs Partien sprechen eine deutliche Sprache. Entsprechend selbstbewusst gibt sich der Coach vor dem Spiel gegen den Tabellenführer. „Das wird nicht einfach für Kevelaer bei uns. Wir wollen auf jeden Fall punkten.“

Sein Gegenüber Ferhat Ökce nimmt jedoch sowieso keinen Gegner auf die leichte Schulter. „Wir sind voll und ganz auf die Partie fokussiert. Wir wissen, dass Straelen gut besetzt ist und dass es dort kein Spaziergang wird.“

Quelle: RP