Nachdem der KSV durch das Remis gegen Vernum am vergangenen Sonntag die Meisterschaft nun nicht mehr in der eigenen Hand hat, muss gegen Straelens Zweitvertretung nun ein Sieg her, um den Titeltraum doch noch zu realisieren. Zeitgleich darf Rindern gegen Wetten nicht gewinnen.

„Wir wollen natürlich die drei Punkte zu Hause behalten“, meint Coach Ferhat Ökce im Vorfeld der Partie. „Wetten wird in Rindern Gas geben und dann werden wir sehen, wer am Ende des Tages Meister wird.“

Dass ein Sieg gegen den SVS jedoch auch kein Selbstläufer ist, zeigt die Bilanz der letzten drei Spiele. Die Otten-Truppe gewann jedes Mal deutlich und schoss in dieser Zeit 15 Tore. „Natürlich werden wir versuchen zu gewinnen, Kevelaer wird es schwer haben“, kündigt Otten an.

Quelle: RP