Labbeck – SV Straelen II 2:2 (0:1). Trotz angespannter Personalsituation gelang es dem Gastgeber, nach einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren. Nejat Kurtesi (22.) und nach dem Seitenwechsel Nils Rix (55.) brachten die Straelener Reserve in Führung. Doch Thomas van de Loo vom Elfmeterpunkt (58.) und Nico Scholten (67.) retteten den Punkt für die Vereinigten.
„Nach einem 0:2 bin ich natürlich mit dem Unentschieden am Ende zufrieden, auch wenn sich unsere Personalsituation durch den Ausfall von Patrick Mader nochmals verschlimmert hat“, erklärte DJK-Trainer Thomas Hudic.

„Das Einzige, was mir heute nicht gefallen hat, war die doch teilweise harte Gangart der Gastgeber“, kommentierte Straelens Coach Dirk Otten die Punkteteilung.
Nach der 2:0 Führung machen wir einen unnötigen Fehler im Aufbauspiel und bringen somit vollkommen harmlose Gegner wieder zurück ins Spiel.

Ein Sonderlob geht heute in Richtung Nick Esser, nach 90 Minuten in der A-Jugend Niederrheinliga, hat er bei der Zwoten ein extrem gutes Spiel gezeigt.