Erstligist an Straelen-Knipser Terada interessiert

/, Senioren, Verein/Erstligist an Straelen-Knipser Terada interessiert

Straelens Torjäger Shun Terada ist einer der Shootingstars der laufenden Saison. Mit zehn Saisontreffern hat er sich in die Notizbücher der höheren Klassen eingetragen.

Er selbst befindet sich derzeit in seiner Heimat. Die Feiertage über Weihnachten verbringt Straelens Top-Torjäger Shun Terada bei seiner Familie in Himeji, Hyogo. Am Montag ging es bereits mit seinem Bruder Ryu (spielt beim TSV Meerbusch in der Oberliga Niederrhein) und Teamkamerad Meguru Ogadaki am Flughafen Düsseldorf in den Flieger in Richtung Japan. Wo er wieder spielen wird, wenn der Urlaub vorbei ist, scheint aktuell noch nicht klar zu sein.

Nach Informationen dieser Redaktion sollen nicht nur ein österreichischer Bundesligist, sondern auch mehrere Zweit- und Drittliga-Vereine aus Deutschland beim japanischen Knipser angefragt haben. Der Stürmer selbst beschäftigt sich mit dem Rummel um seine Person nicht: „Mein Job ist es, mit dem SV Straelen unter die ersten acht zu kommen. Darauf konzentriere ich mich. Alles andere macht mein Berater und Freund Daniel Ducoffre-Schildt, mit dem ich schon seit drei jahren zusammenarbeite.“ Sein Ehrgeiz und vor allem seine Erfolgsbilanz in Deutschland (84 Spiele, 56 Tore, 19 Vorlagen) sind der Konkurrenz aber nicht verborgen geblieben. Terada: „Ich trainiere und arbeite sehr hart. Ich will immer gewinnen und Tore machen. Ich lerne immer mehr dazu und habe Spaß daran, besser zu werden. Ich weiß, dass ich mich noch weiterentwickeln kann.“

Um das gesamte Drumherum kümmert sich jedoch sein Berater Daniel Ducoffre-Schildt. Dieser hatte nicht nur gemeinsam mit Straelen-Boss Hermann Tecklenburg Wohnung und Sprachschule organisiert, sondern kümmert sich auch um das Interesse der anderen Klubs: „Ja, es liegen Anfragen und Interessenten vor. Wir bleiben jedoch ruhig und fokussiert. Es kann auch ganz schnell wieder anders laufen, wenn man zu euphorisch mit der Sache umgeht, auch wenn zehn Tore in seinem ersten halben Jahr Regionalliga eine gute Sache sind.“ Doch auch er sieht bei Terada noch Entwicklungspotenzial: „Er hat keine Ausbildung in einem NLZ oder einer Akademie genießen dürfen. Natürlich kann er noch besser werden. Bei dem Jungen ist noch viel raus zu holen. Nicht nur sein Spiel, sondern auch sein Deutsch wird auch immer besser.“

Teradas erklärtes Ziel ist es in der Rückrunde auf die angestrebten 15 Saisontore zu kommen. Ducoffre-Schildt traut es ihm zu: „Bisher hat er in jeder Liga getroffen. Er trifft, ist hungrig und arbeitet hart. Ich wünsche ihm, dass es so weitergeht und er gesund bleibt.“

Quelle: Reviersport

By |2019-01-10T15:10:19+00:00Januar 10th, 2019|Allgemein, Senioren, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen