Houben: „Motivationshebel auf On stellen“

//Houben: „Motivationshebel auf On stellen“
Der SV Straelen will nach der Niederlage in Duisburg gegen Rellinghausen gleich wieder die Trendwende schaffen

Nach der Niederlage gegen FSV Duisburg erwartet Stephan Houben, Coach des SV Straelen, eine verbesserte Einstellung seiner Spieler. Am Sonntag (15 Uhr) ist Rellinghausen zu Gast.

 Dass eine Erfolgsserie irgendwann mal reißt, ist klar – auch Straelens Coach Stephan Houben. Hätte seine Elf eine gute Leistung gegen den FSV Duisburg gezeigt, hätte sich der Coach auch mit der Niederlage abfinden können. Doch der Auftritt des SVS ließ zu wünschen übrig. Nach 13 Spielen ohne Niederlage stand am Ende ein 1:2 zu Buche. „Die Niederlage gegen Duisburg haben wir im Dienstagstraining intensiv besprochen. Und ich habe den Jungs noch einmal gesagt, dass wir auch als Tabellenführer nichts geschenkt bekommen. Für unsere Siege müssen wir arbeiten. Der liebe Gott hat den Fleiß vor den Preis gesetzt“, erklärt Houben. In puncto Fleiß hatte der SV Straelen am vergangenen Sonntag deutlich Luft nach oben. Houben bemängelte die Einstellung und den unbedingten Willen. „Man muss den Motivationshebel vor dem Spiel auf On stellen und nicht erst während der Partie. Die Niederlage war ein Schuss vor den Bug und hat wehgetan.“Doch der Trainer hat keine großen Bedenken, dass der Schlendrian auch im Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den Tabellenachten ESC Rellinghausen Einzug hält. Und das hat einen Grund. „Im Training habe ich eine klare Reaktion von den Spielern erwartet, die auch kam. Daher habe ich ein positives Bauchgefühl. Und bisher hat mich mein Gefühl nie getäuscht.“ Auch vor dem Hinspiel in Rellinghausen wird der Straelener Trainer ein gutes Gefühl gehabt haben. Denn seine Mannschaft fertigte die Elf mit 4:0 ab und hätte durchaus noch höher gewinnen können. Aber der SVS-Trainer ist bekannt dafür, keinen Blick zurückzuwerfen. „Das Hinspielergebnis ist mir egal. Rellinghausen ist eine Mannschaft, die jeden schlagen, aber auch gegen jeden verlieren kann“, sagt er. „Ich gehe davon aus, dass wir einen unangenehmen Gegner zu Gast haben werden.“

Auf zwei Spieler wird Houben definitiv verzichten müssen. Pascal Schmitz hat sich eine Lungenentzündung eingefangen. Auch der angeschlagene David Kalokoh muss passen. Der Einsatz von Daniel Vogel ist noch fraglich. Frederik Verlinden, der sich einen Mittelhandbruch zugezogen hat, ist zwar gehandicapt und getaped, könnte aber durchaus einsatzbereit sein.

Quelle: RP

By |2017-04-08T14:29:01+00:00April 8th, 2017|Senioren|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen