Lippstadt zu Gast

/, Senioren, Verein/Lippstadt zu Gast

Vier Tage nach dem großartigen Auftritt an der Hafenstraße fordert der SV Straelen heute ab 17.30 Uhr den SV Lippstadt heraus. Der Gegner ist auswärts ungeschlagen und hat nur zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Köln.

Eine Stunde war an der Essener Hafenstraße gespielt, als Fußball-Regionalligist SV Straelen die große Sensation ganz dicht vor Augen hatte. Shun Terada hatte die Grün-Gelben soeben vor etwas mehr als 8000 Zuschauern beim Tabellenzweiten RW Essen mit 2:0 in Führung gebracht. Die Straelener Co-Trainer Stefan Post und Khaled Daftari klatschten sich begeistert ab und bereiteten sich schon einmal auf die Feier des Auswärtssieges vor. Nur der Chef blieb wie immer die Gelassenheit in Person. „Ich habe den beiden sofort gesagt, dass wir hier noch lange nicht gewonnen haben“, erzählt Trainer Marcus John im Rückblick. Er sollte bekanntlich Recht behalten. Am Ende durfte sich der Aufsteiger trotzdem freuen – ein 2:2 bei einem Titelaspiranten ist aller Ehren wert.

„Wir durften uns nach dem Spiel trotzdem als Sieger fühlen. Wir haben mit einem starken Auftritt viele Sympathien gewonnen. Und uns viel Respekt verschafft“, sagt John. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt seiner Mannschaft allerdings nicht. Nur vier Tage nach der gelungenen Vorstellung an der Hafenstraße fordert der SV Straelen am Dienstagabend ab 17.30 Uhr den SV Lippstadt im Duell der starken Neulinge heraus. Während der SV Straelen mit bislang zwölf Punkten aus neun Spielen überaus zufrieden sein darf, ist der Gegner sogar noch besser aus den Startlöchern gekommen. Der SV Lippstadt belegt momentan mit 16 Zählern den fünften Tabellenplatz und hat damit nur zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Köln. Der sympathische Verein aus dem Kreis Soest in Westfalen hat die Saison unter das Motto „Ehrliche Emotionen“ gestellt. Dabei handelt es sich nicht um leere Worte. Mit einer sehr attraktiven Spielweise haben die Lippstädter bislang nicht nur die Herzen der eigenen Fans im Sturm erobert. Und der 32 Jahre junge Trainer spricht schon einmal von „100 Küsschen“ die er angesichts des Traumstarts seiner Schützlinge verteilen möchte. Somit spricht einiges dafür, dass sich die Zuschauer im Stadion an der Römerstraße wieder einmal auf ein tolles Fußballspiel freuen dürfen.

In Sachen Aufstellung hält sich Marcus John noch etwas bedeckt. „Man sollte nicht vergessen, dass das Spiel in Essen sehr viel Kraft gekostet hat. Wir hatten mehrere Spieler in unseren Reihen, die eine Laufleistung von mehr als elf Kilometern absolviert haben. Und in solch einer Situation ist es durchaus eine Überlegung wert, unseren breit aufgestellten Kader zu nutzen“, sagt der Straelener Trainer.

Der SV Straelen seinerseits hat noch eine ganz große Bitte an die Fußballfreunde aus der Region. „Wegen der frühen Anstoßzeit befinden wir uns noch im Feierabend-Verkehr. Deshalb möchten wir unsere Fans ganz herzlich bitten, auch den neuen Gästeeingang zu nutzen, der von der Venloer Straße aus über einen Wirtschaftsweg erreichbar ist. Dort befinden sich auch viele Parkplätze“, sagt Stephan Dix, kaufmännischer Leiter der Fußball-Abteilung.

Da der gesamte Stadionbereich offen ist, können auch diejenigen Zuschauer, die den neuen Eingang nutzen, problemlos Tribüne und Vereinsheim erreichen.

Quelle: RP

By |2018-09-25T11:13:43+00:00September 25th, 2018|Allgemein, Senioren, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen