„Mister Aufstieg“ hat noch große Pläne

/, Senioren, Verein/„Mister Aufstieg“ hat noch große Pläne

Interview mit Stephan Houben, dem Trainer des SV Straelen, zur Feier nach dem Aufstieg, den Zielen für die neue Saison und Vorgaben für Verpflichtungen
Der Erfolg des SV Straelen hat einen Namen: Stephan Houben. Der Fußball-Fachmann und Trainer mit Herz hat an der Römerstraße eine Spitzenmannschaft geformt, die künftig in der Oberliga spielt. Das soll kein kurzes Abenteuer bleiben.

Diese unvergessliche Aufstiegs- und Geburtstagsparty hatten sich die Kicker des SV Straelen und ihr Meistermacher redlich verdient. Mit dem 0:0 beim SV Schwafheim wurde die „Mission Oberliga-Aufstieg“ erfolgreich beendet, parallel feierte Stephan Houben seinen 46. Geburtstag. Am Dienstagabend gab’s wieder ein Training, ab sofort starten die Vorbereitungen auf die spannende Zukunft.Um 16.47 Uhr war am Sonntag der Aufstieg des SV Straelen in die Oberliga perfekt, als das Ergebnis des Tabellendritten VfL Rhede in Schwafheim eintrudelte. Zu welchem Zeitpunkt waren Sie sich ihrer Sache sicher ?

Houben Bereits am 30. April. Da haben wir nach einem 0:1-Pausenrückstand noch mit 2:1 in Rhede gewonnen. Danach stand für mich fest, dass wir uns den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen.

Ihre Mannschaft hat eine großartige Saison gespielt. Gab’s dennoch zwischenzeitlich auch Zweifel am Aufstieg ?

Houben In der Hinserie gab’s einen Moment, nachdem wir eine unglückliche 4:5-Niederlage bei Rot-Weiß Oberhausen II kassiert hatten. Damals sah es so aus, als sollten wir uns auf Platz zwei konzentrieren müssen. Aber das hat sich erfreulicherweise schnell geändert.

Vor zwei Jahren haben Sie bereits den 1. FC Mönchengladbach in die Oberliga geführt. Welchen Stellenwert hat der Aufstieg mit dem SV Straelen für Sie persönlich ?

Houben Man kann das schlecht miteinander vergleichen. Damals hatten wir eine kleine Liga mit gerade einmal 13 Mannschaften. Eine Saison mit 18 Teams und sehr starker Konkurrenz ist natürlich wesentlich anstrengender. Mich freut ganz einfach, dass meine Spieler, die hart auf dieses Ziel hingearbeitet haben, jetzt mit dem Aufstieg belohnt worden sind.

Noch stehen zwei Spiele gegen den VfL Repelen und beim Abstiegskandidaten TuS Essen-West auf dem Programm. Folgt nach der Aufstiegs- auch noch die Meisterfeier ?

Houben Gefeiert haben wir in den vergangenen Tagen für meinen Geschmack zwar genug. Aber wir sind jetzt seit einer gefühlten Ewigkeit Tabellenführer. Und da wollen wir natürlich unseren Vorsprung auf den VfB Speldorf auch bis zum Schluss verteidigen. Wir wollen beide Spiele gewinnen. Das gehört sich schließlich auch gegenüber den anderen Mannschaften so, die noch in den Kampf um den Klassenerhalt verwickelt sind.

Die Mission Aufstieg ist geglückt, jetzt folgt das Abenteuer Oberliga. Bringt der SV Straelen als Verein die erforderlichen Strukturen mit, um sich dauerhaft in der fünfthöchsten Spielklasse behaupten zu können ?

Houben Wir planen jetzt weitere Entwicklungsschritte. Es sollen auch in Zukunft Spieler aus den eigenen Reihen an die erste Mannschaft herangeführt werden. Dazu sollte der Unterbau möglichst hoch spielen. Es wäre optimal, wenn unsere A-Junioren immer in der Niederrheinliga spielen und die Reserve in der Bezirksliga vertreten ist.

In der Rückserie hat sich beispielsweise in den Auswärtsspielen in Buchholz, Niederwenigern und zuletzt in Schwafheim gezeigt, dass die Straelener Mannschaft Probleme hat, wenn der Gegner Beton anrührt. Wird an dieser Baustelle gearbeitet ?

Houben Sicherlich bemühen wir uns darum, die Spielweise noch etwas kreativer zu gestalten. Andererseits macht mir das nur wenig Sorgen. Denn als Aufsteiger werden wir in der Oberliga äußerst selten auf Mannschaften treffen, die nur den eigenen Strafraum absichern wollen.

Wann wird der SV Straelen die ersten Neuzugänge präsentieren ?

Houben Das wird wahrscheinlich nicht mehr lange dauern. Dabei kann es sich auch um talentierte, junge Spieler handeln, die bei uns den nächsten Schritt machen möchten.

Quelle: RP

By |2017-05-18T06:41:58+00:00Mai 18th, 2017|Allgemein, Senioren, Verein|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen