Trotz guter Leistungen nach dem siegreichen Saisonauftakt hat es für den SV Straelen nur für einen Punkt aus den vergangenen drei Partien gereicht. Trainer Danny Thönes ist dennoch überzeugt davon, gegen den Bundesligaabsteiger etwas zu holen: „Ich glaube, dass der letzte Spieltag gezeigt hat, wie ausgeglichen die Niederrheinliga in dieser Saison ist. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass Mannschaften wie Rot-Weiss Essen da mehr oder weniger durchmarschieren können, aber das scheint nicht der Fall zu sein.

Also zeigt sich, dass beinahe jeder jeden schlagen kann und man in jedem Spiel an seine Grenzen gehen muss, um Punkte einzufahren. Genauso wird es am Sonntag gegen Wuppertal sein, die sicherlich eine absolute Top-Mannschaft haben, aber die auch schon einige Schwächen gezeigt haben. Wir rechnen uns zuhause etwas aus, sind aber sicherlich in der Außenseiterrolle und ich glaube, wenn wir an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen, werden wir Chancen haben, das Spiel zu gewinnen. Es wird ohne Zweifel eine sehr schwierige Aufgabe, aber die Chancen sind absolut da, auch am Wochenende gegen Wuppertal zu punkten.“

Quelle: RP