Niederrheinpokal bei Alemannia Pfalzdorf

Für Alemannia Pfalzdorf, sonst in der Kreisliga A unterwegs, ist der Pokalabend unter Flutlicht ein ganz besonderer. Die Mannschaft von Trainer Thomas Erkens empfängt im Heribert-Ramrath-Stadion den Regionalligisten SV Straelen. Bei Jürgen Kamps, Vorsitzender des VfB, ist die Vorfreude groß. Man rechnet mit 400 bis 500 Zuschauern. „Den Gästen haben wir Parkmöglichkeiten am Mooshof eingerichtet“, sagt er. Auch Erkens‘ Spieler können es kaum abwarten. „Die Jungs fiebern der Partie seit Wochen entgegen“, sagt der Trainer. Gegen den haushohen Favoriten wolle man sich nicht nur am eigenen Strafraum verschanzen. „Wir werden das Maximale aus uns herausholen und so vielleicht den einen oder anderen Nadelstich setzen“, sagt Erkens.

„Alles andere als ein deutlicher Straelener Sieg wäre eine Überraschung“, sagt Erkens. Das dürfte auch den Vorstellungen von SVS-Trainer Benedict Weeks entsprechen. Man sei zwar klarer Favorit, wolle dem Gegner aber den notwendigen Respekt entgegenbringen, so der 31-Jährige. „Alemannia Pfalzdorf hat bisher eine sehr gute Saison gespielt, viele Spieler sind über Jahre im Verein. Wir werden die Sache konzentriert angehen – natürlich mit dem Ziel, eine Runde weiterzukommen.“

Quelle: RP (Maarten Oversteegen und Nils Hendricks)
Foto: Pixelmeister-Design (Andrea Otten)

Nächstes Spiel

09.10.2021

REGIONALLIGA WEST

RW Oberhausen

VS.

14:00 UHR

SV Straelen

TAGE

STUNDEN

MINUTEN

SEKUNDEN

TABELLE

Platz

Club

Spiele

Punkte

1

RW Essen

10

25

2

Wuppertaler SV

11

22

3

RW Oberhausen

10

21

4

Preussen Münster

11

21

5

Bor. Mönchengladbach U23

11

20

6

Fortuna Köln

10

19

7

1. FC Köln U21

10

18

8

Fortuna Düsseldorf U23

10

18

9

SC Wiedenbrück

10

18

10

SV Lippstadt

11

17

11

SV Straelen

11

15

12

SV Rödinghausen

10

13

13

RW Ahlen

11

12

14

Schalke 04 U23

10

11

15

Alemannia Aachen

11

9

16

SF Lotte

9

9

17

Bonner SC

11

7

18

VfB Homberg

11

5

19

Wegberg-Beeck

11

4

20

KFC Uerdingen (AB)

11

-3