Partnervereine

Partnerschaft als gegenseitige Nutzenstiftung

Die Talente aus Straelen und der näheren Umgebung sollen sich in ihren Heimatklubs sorgsam entwickeln. Sofern es das Leistungspotential jedoch hergibt, erhalten die Nachwuchsspieler  zusätzlich die Chance, sich dem Leistungsvergleich bei den SVS-Trainingseinheiten zu stellen und auf sich aufmerksam zu machen. Gegebenenfalls ist es dann sinnvoll ganz zum SV Straelen zu wechseln.

Da jedoch nur eine überschaubare Anzahl von Talenten dann tatsächlich in den Leistungsfußball wechseln werden, ist unser Angebot keineswegs als „Einbahnstraße“ zu verstehen:

„Unsere Partnervereine profitieren im Umkehrschluss auch dadurch, dass diese dann gut ausgebildeten Talente, die den Sprung nicht und/oder noch nicht geschafft haben, ihnen zugeführt werden. Natürlich können wir hier nur Empfehlungen zum Wohle der Spieler und den Partnervereinen aussprechen. Das Siegel Partnerschaft beinhaltet auch verbindlich, Nutzenstiftungen für ALLE zu generieren.“

„Das Ober-Ziel ist es, gemeinsam Talente für den Fußball auszubilden – und das vordergründig für unsere Region.“

Zitat Dirk Otten, Leiter Nachwuchs SVS

 


Projektstand:

Dadurch dass wir höchsten Wert auf reibungslose Abläufe legen, wird unser Vorhaben „Partner-Vereine“ als Projekt aufgesetzt. Auch hier steckt der Teufel im Detail und es wird nur funktionieren, wenn sinnvolle formelle und operative Regeln die Leitplanken bilden – das wird derzeit durch Corona zusätzlich erschwert.

Zurzeit befinden wir uns hier in der Planungsphase. Sobald das Konzept steht, werden wir es der Öffentlichkeit präsentieren und pro-aktiv auf potentielle Partnervereine zugehen.  

Stand: Juni 2021

Nächstes Spiel

07.05.2022

REGIONALLIGA WEST

SV Straelen

VS

14:00 UHR

SV Rödinghausen

TAGE

STUNDEN

MINUTEN

SEKUNDEN

TABELLE

Platz

Club

Spiele

Punkte

1

RW Essen

37

84

2

Preussen Münster

37

84

3

Wuppertaler SV

37

75

4

RW Oberhausen

37

72

5

Fortuna Köln

37

71

6

1. FC Köln U23

37

62

7

SV Rödinghausen

37

61

8

SC Wiedenbrück

37

55

9

RW Ahlen

37

47

10

Fortuna Düsseldorf U23

37

45

11

Schalke 04 U23

37

44

12

Alemannia Aachen

37

43

13

SV Lippstadt

37

43

14

SV Straelen

37

43

15

Borussia Mönchengladbach U23

37

42

16

Bonner SC

37

39

17

FC Wegberg-Beeck

37

31

18

SF Lotte

37

30

19

VfB Homberg

37

25

20

KFC Uerdingen (AB)

37

24