Wuppertaler SV – SV Straelen (So 11:00)

Klar verteilt sind die Favoritenrollen zwischen dem Wuppertaler SV und dem SV Straelen. Die Straelener haben mit dem wichtigen Auswärtssieg in Duisburg wieder neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft, ein Punktgewinn beim Wuppertaler SV, der sich im Kampf um den Aufstieg keinen Ausrutscher erlauben darf, käme dagegen einer faustdicken Überraschung gleich. Straelens Co-Trainer Ralf Ring: „‚Geschwächter‘ David gegen Goliath, so könnte ich im Vorfeld der Partie am Sonntag gegen den Wuppertaler SV diese mit vier Worten ankündigen.

Zum Einen begründen die unterschiedlichen Tabellenplätze diesen Satz, auf der anderen Seite auch die Statistik der letzten Spiele gegen Wuppertal. Darüber hinaus kommt dann noch unsere aktuelle Personalnot, die Grippewelle hat uns leider nicht ausgelassen. Trotz dieser sehr schwierigen Ausgangssituation werden wir mutig in die Partie gehen und bis zur letzten Minute kämpfen. Für Wuppertal ist der Sieg ein „Muss“, damit sie noch im Aufstiegskampf dabei sind.“

Quelle: RP