Am Samstag empfängt der SV Straelen zum Restrunden-Auftakt den Wuppertaler SV. Hinter den Kulissen plant Mäzen Hermann Tecklenburg bereits die neue Saison.

In der Restrunde gilt es für den Aufsteiger die Klasse zu halten. In der neuen Spielzeit wird dann in den Angriffsmodus geschaltet. „Eine Platzierung unter den ersten sechs Teams, zumindest aber ein einstelliger Rang, sollte es dann sein“, sagt Marcus John.

Der Trainer verlängerte erst vor wenigen Tagen seinen auslaufenden Vertrag an der Römerstraße um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020. Obendrauf erhält er neben seiner Trainertätigkeit einen weiteren Job. „Ich werde auch das Amt des Sportlichen Leiters ausüben. Leider wird uns Stephan Houben, mit dem ich mich sehr gut verstehe, am Saisonende verlassen“, erklärt John.

Bis zu Houbens Ausscheiden werden beide noch gemeinsam die neue Spielzeit planen. Es sollen gezielte Verstärkungen her, die den Straelener Kader um die Ex-Profis Adli Lachheb, Patrick Ellguth, Kevin Weggen oder Kai Schwertfeger noch stärker machen. „Wir haben schon gute Korsettstangen in unseren Reihen. Viel werden wir wohl auch nicht verändern. Aber es gibt immer Möglichkeiten sich zu verbessern“, sagt der 44-jährige John.

Bevor die Planungen für die neue Saison weiter forciert werden, steht am Samstag zunächst einmal das Spiel gegen den Wuppertaler SV auf dem Programm. Ein starker Gegner, der trotz der zahlreichen namhaften Abgänge im Winter sehr gut besetzt ist, wie John im Gespräch mit unserer Redaktion meint: „Wenn man einen Viktor Maier aus Verl verpflichtet, dann ist das schon eine Ansage. Natürlich hat der WSV mit Christopher Kramer oder Jonas Erwig-Drüppel gute Leute verloren. Trotzdem ist die Mannschaft weiter gut besetzt. Wir müssen schon einen unserer besten Tage erwischen, um den WSV zu besiegen.“

Zugänge: Jasper Löffelsend (TV Herkenrath), Kai Schwertfeger (KFC Uerdingen), Babacar M’Bengue (zuletzt ohne Verein)
Abgänge: Dennis Abrosimov (FSV Duisburg); Rene Jansen (Union Nettetal), Cedrik Mvondo (Bonner SC), Martin Kompalla (Vaasan Palloseura/Finnland), Tugrul Erat (Fatih Karagümrük/Türkei), Barkin Cömert (TV Herkenrath), Samir Putschbach, Sander Lenders (beide Ziel unbekannt)

Autor. Krystian Wozniak (Reviersport)