Straelen will das Punktepolster mit einem weiteren Sieg ausbauen

//Straelen will das Punktepolster mit einem weiteren Sieg ausbauen

Der SV Straelen empfängt St. Tönis

+++ Einen neuen Spieler für die kommende Saison hat der SVS auch verpflichtet
Am vergangenen Sonntag lief für den SV Straelen alles nach Plan. Gegen den Duisburger SV stand die Mannschaft von Trainer Sandro Scuderi hinten sicher, vorne wurden die Chancen effektiv genutzt. Lohn der Mühen war ein lockerer 2:1-Sieg.

Fast selbstredend, dass die Straelener in den zurückliegenden Tagen gute Laune hatten. „Nach diesem Sieg haben wir eine schöne Woche verbracht, auch wenn das gestrige Training aufgrund der Platzverhältnisse ausfallen musste. Dennoch sind wir für die nächste Aufgabe gut vorbereitet“, sagt Scuderi.

Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Grün-Gelben die DJK Teutonia St. Tönis. „Ich bin ganz guter Dinge, dass wir einen Sieg nachlegen können. Schließlich wollen wir jetzt den zweiten Schritt machen und unser Punktepolster ausbauen.“ So einfach wie im Hinspiel, das die Blumenstädter mit 3:0 für sich entscheiden konnten, wird es diesmal allerdings nicht. „Im Hinspiel hatten wir zwar leichtes Spiel, aber nun müssen wir trotzdem vorsichtig sein, da St. Tönis sich auf einigen Positionen verstärkt hat“, warnt Scuderi, der mit einem Kampfspiel rechnet. Anderes wäre auf Asche auch nicht zu erwarten.

Ob die Partie angepfiffen werden kann, ist noch nicht ganz klar, wie Straelens Sportdirektor Ilja Ludenberg mitteilt: „Wir würden definitiv nur auf Asche spielen können. Am Samstag werden wir den Platz mit einer Platzkommission, zu der Vertreter der Stadt Straelen gehören, begutachten und dann entscheiden, ob das Spiel angepfiffen werden kann.“ Personell gesehen sieht es jedenfalls bestens aus. „Soweit habe ich alle Spieler an Bord. Marvin Hitzek kann auch wieder auflaufen“, kündigt Scuderi an. Nur auf Timo Hoffstadt wird der Trainer verzichten müssen. Hoffstadt sitzt nach seiner fünften Gelben Karte derzeit eine Sperre ab. „Ich bin mir sicher, dass wir das gut kompensieren können“, sagt Straelens Coach zuversichtlich.

Und die Straelener haben noch weiteren Grund zur Freude: Jüngst konnte der Club den Innenverteidiger Tom van Bergen von Union Nettetal für die Spielzeit 2016/2017 verpflichten. Der 34-jährige Niederländer hat einen Zweijahres-Vertrag erhalten und soll ab Sommer die Straelener Abwehr verstärken.

Quelle: RP

By |2016-03-10T16:08:21+00:00März 10th, 2016|Senioren|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen