Zu Beginn tat sich der Oberligist noch schwer , im Laufe der Partie wurde die Leistung aber besser.
Testspiel: 1. FC Mönchengladbach – SV Straelen 1:2 (1:0). Oberligist SV Straelen geht langsam auf die Zielgerade, was die Vorbereitung auf die neue Saison angeht. Denn schon in neun Tagen beginnt die neue Spielzeit mit dem ersten Heimspiel gegen die SSVg Velbert.

Am Mittwoch testeten die Grün-Gelben gegen den Landesligisten 1. FC Mönchengladbach und gewannen mit 2:1. Doch anfangs wurden die Gäste von der Römerstraße eiskalt überrollt. Nach einem Abspielfehler und vielen Pressingszenen ging der FC zunächst durch Nico Königs (2.) in Führung. Doch Straelen fing sich und bestimmte fortan das Geschehen.

„Wir hatten 70 Prozent Ballbesitz und waren spielbestimmend“, sagte Straelens Co-Trainer Khaled Daftari. „Wir hatten viele Chancen, um den Ausgleich zu erzielen. Bei uns fehlt manchmal aber noch die Effektivität.“ Nach der Pause fiel der verdiente Ausgleich (46.) dann aber. Torschütze war Aram Abdelkarim. Philipp Brouwers verwertete in der 76. Minute dann noch eine mustergültige Flanke von Jannik Stevens zum 2:1. „Kevin Weggen hatte auch noch einen Lattentreffer“, sagte Daftari. „Wir hätten auch mit 3:1 oder 4:1 gewinnen können.“

Quelle: RP