SV Straelen: Gbur und Ribeiro drohen längere Pausen

//SV Straelen: Gbur und Ribeiro drohen längere Pausen
Das Verletzungspech des Oberliga-Tabellenführers nimmt einfach kein Ende. Kevin Weggen fehlt gesperrt.
Oberliga-Aufsteiger SV Straelen hat einen Traumstart in die neue Saison erwischt. 15 Punkte nach sieben Spielen, Tabellenführer: Mit dieser Bilanz dürften im Vorfeld selbst die kühnsten Optimisten an der Römerstraße nicht gerechnet haben. Doch die Freude über die sportlichen Erfolge wird zurzeit erheblich getrübt. Denn die Verletzungsmisere der Grün-Gelben nimmt einfach kein Ende.In dieser Woche gab’s die nächsten Hiobsbotschaften. Torhüter Marian Gbur, der am Sonntag bestens gelaunt zugeschaut hatte, wie seine Teamgefährten den 1. FC Monheim mit 6:0 abfertigten, hat sich vielleicht doch nicht „nur“ einen Hexenschuss zugezogen. Eine nähere Untersuchung soll Aufschluss darüber geben, ob eventuell sogar ein Bandscheibenvorfall vorliegt. Im Duell gegen den 1. FC Bocholt (Sonntag, 15 Uhr, Stadion „Am Hünting“) wird höchstwahrscheinlich erneut Keisuke Ishibashi zwischen den Pfosten stehen.

In jedem Fall wird im Münster auch die starke „Doppel-Sechs“ (Kevin Weggen und Fabio Ribeiro) auseinandergerissen, die großen Anteil an der Straelener Tabellenführung hat. In jedem Fall muss Weggen pausieren. Der gerade 24 Jahre jung gewordene Neuzugang vom Nord-Regionalligisten VfB Lübeck hatte zwar auch gegen Monheim eine überragende Vorstellung geliefert. Doch in zwei Situationen ging das Temperament etwas mit ihm durch. Weggen schlug zweimal den Ball weg und muss am Sonntag eine Gelb-Rot-Sperre absitzen.

Doch auch der Einsatz seines kongenialen Partners in der defensiven Mittelfeld-Zentrale ist gefährdet. Fabio Ribeiro, der zuvor beim Gastspiel in Ratingen auf die Schulter gefallen war, biss zwar gegen Monheim auf die Zähne. Doch er konnte während des gesamten Spiels den linken Oberarm kaum bewegen. Ähnlich wie im Fall von Marian Gbur soll eine nähere Untersuchung für Klarheit sorgen. Nach den jüngsten Eindrücken in den Meisterschaftsspielen und im Training ist Youngster Jannis Pütz reif für einen Einsatz in der Startelf. Es wäre sein erstes Oberliga-Spiel von Anfang an, nachdem er in den bisherigen sieben Spielen jeweils eingewechselt worden ist.

Trotz der personellen Probleme möchte der SV Straelen am Bocholter Hünting den Platz an der Sonne verteidigen. Co-Trainer Khaled Daftari: „Wir fahren nicht dorthin, um denen die Punkte zu überreichen.“

Quelle: RP

By |2017-09-22T06:10:49+00:00September 22nd, 2017|Senioren|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen