Drei Abwehrspieler des Oberligisten hat es erwischt +++ Philipp Cox mit Knochenbrüchen im Gesicht
Den Saisonstart hat sich Oberligist SV Straelen wohl anders vorgestellt. Ergebnistechnisch sieht es nach drei Spielen immer noch gut aus, doch nun hat wieder das Verletzungspech zugeschlagen. Neben Frederik Verlinden, der sich vor gut einer Woche am Knie verletzt hatte, kamen am vorigen Sonntag noch zwei Spieler dazu. Besonders dicke hat es Verlindens Ersatzmann, Philipp Cox, getroffen. Er und sein Teamkollege Sander Lenders waren in der Partie gegen Hiesfeld unglücklich mit den Köpfen zusammengeprallt.

Wie es mit Frederik Verlinden, der schon eine MRT-Untersuchung hinter sich hat, weitergeht, entscheidet sich laut Sürün erst in zehn bis 14 Tagen. „Dann wissen wir mehr, ob er operiert werden muss oder nicht.“

Quelle: RP