Der SV Donsbrüggen , Aufsteiger aus dem Nordkreis, musste gleich zu Beginn eine „dicke Packung“ einstecken. Durch einen überragenden Randy Grens, der Spielpraxis für die Regionalliga sammeln sollte und mit vier Toren erheblich zum Sieg beitrug, konnten die ersten drei Punkte souverän eingefahren werden. „Gerade durch die Unterstützung einiger Spieler aus dem Regionalliga-Team waren wir in der Lage, das Spiel zu gestalten. Der sehr zweikampfstarke Gegner hat uns aber keinen Spaziergang ermöglicht. Aus diesem Spiel können und müssen wir jetzt weiter lernen“, so Friedhelm Baumann, Coach der Straelener Reserve.

Die Gäste hatten insgesamt nicht viele Chancen aus dem Spiel heraus und waren dem Gegner klar unterlegen. Also muss man am nächsten Spieltag gegen den nächsten Aufsteiger aus Herongen versuchen, die ersten Punkte der neuen Spielzeit zu sammeln.

Quelle: RP