Mit einem 5:0 (3:0) gegen Sturm Wissel untermauert Grün-Gelb Aufstiegsambitionen.

Die Reserve des SV Straelen steuert weiterhin unbeirrt in Richtung Bezirksliga. Nach dem souveränen Heimsieg gegen sich vergeblich wehrende Wisseler haben die Grün-Gelben ebenso wie Tabellenführer TSV Weeze 39 Punkte auf ihrem Konto.

Dabei profitierte der Gastgeber auf dem Ascheplatz an der Römerstraße von einem frühen Eigentor der Gäste – Wissels Andre Janssen unterlief dieses Missgeschick bereits in der ersten Minute.

Danach nahmen die Dinge ihren Lauf und die Blumenstädter spielten ihre Qualität aus, für die unter anderen auch Verteidiger Marvin Tenbült, Mittelfeldspieler Ahmad Jafari und Angreifer Meguru Odagaki aus dem Regionalliga-Kader sorgten. Ahmad Jafari (35., 71.), Marcel Peters (36.) und Odagaki (80.) schossen mit ihren Toren den auch in der Höhe verdienten Sieg heraus. „Das Ergebnis geht in Ordnung, wobei Wissel uns zwischendurch leichte Schwierigkeiten bereitet hat. Am Ende freuen wir uns über die drei Punkte, mit denen wir den Aufstiegsplatz vorerst gefestigt haben“, sagte SVS-Coach Friedhelm Baumann nach der Begegnung.

SV Straelen II: Hüpen – Suaterna, Oberheim, Tenbült (70. Beßler), Duyar (63. Dechange), Peters, Jafari, Sevinc, Irgat, Putschbach (75. Ambrosius), Odagaki.

Quelle: RP