SV Straelen – Cronenberger SC 5:1 (1:0). Ohne größere Probleme hat der SV Straelen die Hürde Cronenberger SC genommen, den Abstiegskandidaten mit 5:1 geschlagen und die Tabellenführung der Oberliga zurückerobert. Nach einer halben Stunde hat ein Eigentor von Cronenbergs Shuhei Matsuyama den Heimsieg der Straelener eingeleitet, nach dem Seitenwechsel entwickelte sich René Jansen zum Mann des Spiels und schnürte binnen elf Minuten einen lupenreinen Hattrick. Randy Grens erzielte kurz vor Schluss das fünfte Tor der Gastgeber, für den CSC traf kurz vorher Jens Perne.

SV Straelen: Gbur, Lenders, Cömert, Kim, Stevens, Abdelkarim (76. Hitzek), Istrefi, Weggen, Simoes Ribeiro, Grens, Jansen (71. Brouwers) (83. Rix) – Trainer: Schacht
Cronenberger SC: Langendorf, Diankanu (80. Leber), Matsuyama, Schättler, Leikauf, Burghard, Eisenbach (69. Boudeing), Perne, Ruzic (74. Er), Hashim Mohammed – Trainer: Radojewski
Schiedsrichter: Dickmann () – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Matsuyama (31. Eigentor), 2:0 Jansen (59.), 3:0 Jansen (65.), 4:0 Jansen (70.), 4:1 Perne (84.), 5:1 Grens (89.)

Quelle: Fupa