SV Straelen verabschiedet sich vom Kreis-Rivalen

//SV Straelen verabschiedet sich vom Kreis-Rivalen
Die Grün-Gelben möchten beim Absteiger
 Viktoria Goch nichts anbrennen lassen

Viktoria Goch – SV Straelen (So., 15 Uhr). Noch 180 Minuten – dann kann sich Sandro Scuderi, Trainer des Landesligisten SV Straelen, auf seine neue Aufgabe beim Ligarivalen SV Sonsbeck konzentrieren. 180 Minuten, in denen der ehrgeizige Coach von seinen aktuellen Schützlingen noch einmal einiges erwartet. „Wir haben eine ordentliche Saison gespielt. Die Einstellung hat fast immer gestimmt. Das soll so bleiben“, sagt Scuderi vor dem vorerst letzten Kreis-Derby beim Absteiger Viktoria Goch.

Die Betonung liegt auf dem Wörtchen „fast“. Denn am vergangenen Sonntag leisteten sich die Grün-Gelben vor eigenem Publikum eine der wenigen Ausnahmen in Sachen Einsatzbereitschaft, die prompt mit einer 0:2-Niederlage gegen die Vereinigten Sportfreunde aus Amern bestraft wurde.

Scuderi: „Natürlich ist es immer schwierig, sich in Situationen zu motivieren, in denen es eigentlich um nichts mehr geht. Doch ich gehe davon aus, dass wir in Goch mit der nötigen Konzentration bei der Sache sind.“

Der Coach ist bekanntlich nicht der einzige, für den es nach dem Heimspiel gegen den FC Viersen, das auf Samstag, 4. Juni, vorverlegt worden ist, Abschied nehmen heißt. Regisseur Sebastian Clarke wechselt als Spielertrainer zu den Sportfreunden Broekhuysen. Ebenfalls zum Lokalrivalen – eventuell als Spielertrainer der Reserve – verschlägt es Timo Hoffstadt. Der Verteidiger möchte nach langer Verletzungspause unbedingt noch einige Minuten im grün-gelben Dress absolvieren – eventuell schon am Sonntag im Gocher Hubert-Houben-Stadion.

Quelle: RP

By |2016-05-28T17:07:11+00:00Mai 28th, 2016|Senioren|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen