Was sich wie berichtet am Rande  des Testspiels gegen den 1. FC Kleve bereits abgezeichnet hatte, ist jetzt amtlich: Babacar M’Bengue hat einen Vertrag beim Regionalligisten SV Straelen unterschrieben. Damit hat Trainer Marcus John ab sofort eine Alternative für die Innenverteidigung, falls Adli Lachheb oder Patrick Ellguth einmal ausfallen sollten. Der 27-jährige Düsseldorfer, der sich zuletzt bei einem Amateurclub in der Schweiz fitgehalten hatte, bringt jede Menge Regionalliga-Erfahrung mit. M’Bengue war in seiner Laufbahn schon für den Wuppertaler SV, Fortuna Düsseldorf II und den SC Wiedenbrück in Liga vier im Einsatz. Der Verein hatte Handlungsbedarf in der Abwehrzentrale gesehen, nachdem sich Sander Lenders und Barkin Cömert in der Winterpause verabschiedet hatten.

„Babacar hat in den Testspielen überzeugt. Er ist für unsere Abwehr eine wertvolle Verstärkung“, sagt Straelens Sportlicher Leiter Stephan Houben. Bis einschließlich kommenden Donnerstag hat der SV Straelen Zeit, eventuell noch weitere Verstärkungen für die anstehenden Aufgaben in der Meisterschaft zu verpflichten. Am Wochenende soll der defensive Mittelfeldspieler Selman Sevinc (früher VV Venlo) als Gastspieler im Test beim Oberligisten Union Nettetal zum Einsatz kommen. Die Partie ist für Samstag, 15.30 Uhr, angesetzt, wird aber je nach Wetterlage eventuell erst am Sonntag ausgetragen.

Quelle: RP