Beim Aufeinandertreffen des Tabellendritten aus Weeze und dem Zehntplatzierten aus Straelen erwartet TSV-Coach Marcel Zalewski eine andere Rollenverteilung als im Hinspiel, wo man Grün-Gelb mit 4:0 bezwingen konnte. „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Kampf und Wille entscheiden. Wir haben Respekt, aber keine Angst vor dem Gegner.“

Sein Gegenüber Dirk Otten bestätigt diese Ansicht. „Weeze hat eine junge, individuell starke Truppe. Wer mehr investiert, wird als Sieger vom Platz gehen. Obwohl ich im Vorfeld der Partie für einen Punkt unterschreiben würde, sehe ich mein Team durchaus in der Lage, gegen Weeze auch zu gewinnen.“

Quelle: RP