Am Freitag ging es auf staubigem Ascheplatz gegen die U15 des Hülser SV.

Gegen eine Mannschaft, die mit 9 Spieler aus der alten Leistungsklassemannschaft bestückt war, dominierte die U14 die Partie.
Vor allem im ersten Durchgang gelang es der Mannschaft immer wieder die gegnerischen Linien zu überspielen.
So konnten wir uns eine Vielzahl von aussichtsreichen Situation im letzten Drittel herausspielen, die aber leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

In der zweiten Halbzeit kam unsere U14 noch stärker in die Partie und konnte nach anfänglicher Druckphase mit 1:0 durch einen Fernschuss von Djenes Radoncic in Führung gehen.

Eine absolut verdiente Führung für den Straelener Nachwuchs.

In der Folge pfiff der Schiedsrichter zwei sehr fragwürde Elfmeter. Einer wurde zum 1:1 verwandelt. Der andere Strafstoß verfehlte das Ziel deutlich.

Den Endstand erzielten wir kurz nach dem 1:1 nach einer tollen Kombination über den Flügel. Max Pauels legte mustergültig auf Anes Tiganj, der nur noch einschieben musste.

„Ein sehr zufriedenstellendes Testspiel“, so Coach Christoph van Zwamen.