Gegen die U13 von Borussia Mönchengladbach spielte unsere U14 über weiter Strecken eine gute Partie.
Da 8 Spieler noch im Urlaub verweilen, musste man leicht ersatzgeschwächt antreten und auf einigen Positionen improvisieren.
Da in unserer Ausbildung der Grundsatz einer vielseitigen Schulung verfolgt wird, durchaus eine reizbare Aufgabe mit vielen Erkenntnissen.

Im Vergleich zu den vergangegen Spielen zeigte sich unsere U14, nach anfänglichen Schwierigkeiten, stark verbessert im eigenen Ballbesitz und bei der Arbeit gegen den Ball.

Trotzdem mussten wir nach zwei Unaufmerksamkeiten in der Hintermannschaft einen 0:2 Rückstand zur Halbzeit hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und man konnte zum zwischenzeitlichen 1:3, durch unseren Gocher Neuzugang Anes Tiganj verkürzen.

Aufgrund einiger Wechsel und Umstellungen in der zweiten Halbzeit, mussten wir wie gegen Fischeln vergangene Woche, drei Tore in den letzten 9 Minuten hinnehmen.

Am Ende stand es in einem sehr guten Jugendspiel 1:6 für die Gäste aus Mönchengladbach.

Coach van Zwamen nach dem Spiel: “ Bereits in den ersten Testspielen sieht man das große Potenzial der Spieler des Jahrgangs 2004. Die große Herausforderung wird sein, diese Mannschaft im technischen Bereich auf ein Niveau zu bringen und Automatismen im mannschaftstaktischen Bereich zu entwickeln.“

Die Mannschaft ist auf einem guten Weg.