U14 verschenkt zwei Punkte gegen den SV Veert

//U14 verschenkt zwei Punkte gegen den SV Veert

Am vergangenen Samstag reichte es für die U14 nur zu einem 2:2.

Gegen eine Mannschaft, die weitestgehend aus Alt-Jahrgängen bestand und eine sehr robuste Spielweise an den Tag legte, tat sich unsere Mannschaft von Beginn an sehr schwer.
Vor allem im Ballbesitz agierten wir nicht souverän. Wir spielten oft mit zu wenig Tempo, in besetzte Räume und hatten nicht die Geduld auf offene Räume zu warten.

In der Summe agierten wir im eigenen Ballbesitz einfach zu hektisch.
Das könnte aber auch daran liegen, dass das Trainertrio gleich auf 6 Positionen die Startaufstellung, im Rückblick auf das Spiel in Wetten, veränderte.
Dies sorgte für keine Sicherheit in der Ballzirkulation und vielen Abstimmungsproblemen.

In der ersten Halbzeit gingen wir trotzdem mit 1:0 durch Pauels in Führung.
Nach der Führung hatten wir noch deutliche Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Pauels und Radoncic vergaben die klarsten Möglichkeiten.
So kam es, wie es kommen musste. Der Gegner erzielte nach einem Fehler im ersten Drittel das 1:1.

In der zweiten Halbzeit stand der Gegner mit den Reihen vor dem eigenen 16er und es ähnelte eher einem Handballspiel.

Leider waren die Gäste mit dieser Art Fußball zu spielen erfolgreich und erzielten, widerrum nach einem Fehler im ersten Drittel, die 2:1 Führung.

Sichtlich geschockt rannte der Nachwuchs der Blumenstädter weiter an, konnte aber gegen die geballte Kraft der Veerter, die uns physisch deutlich überlegen waren, nichts ausrichten.
Wenn der gegnerische Schiedsrichter dann noch die Art Fußball zu spielen zulässt, wird es immer schwer für uns sein.

Das 2:2 erzielten wir nach einer tollen Dropkick – Abnahme von Hannaleck in der Schlussviertelstunde.

Mit dem 2:2 können wir am Ende leben. Wir müssen das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden, dass ist uns leider nicht gelungen.
In den kommenden Spielen müssen wir Lösungen gegen tiefstehende Gegner erarbeiten.

Die Spielweise des SV Veert wird in der Gruppe sicherlich keine Seltenheit sein.

Am Donnerstag geht es weiter mit dem Derby gegen SF Broekhuysen.

By |2017-09-19T10:19:49+00:00September 19th, 2017|Nachwuchs|0 Comments

Kontakt:

SV 19 Straelen e.V.
Römerstraße 49
47638 Straelen

Tel.: +49 (0) 2834 703530
Fax: +49 (0) 2834 70 94 166
Mail: info(at)sv19straelen.de

Postanschrift:

SV 19 Straelen
Postfach 13 22
47630 Straelen