FC Kray – SV Straelen 2:1 (1:1)
Den ersten Sieg seit dem 11. Spieltag hat der FC Kray im Duell gegen den SV Straelen eingefahren. Die Essener gingen früh durch Dogukan Turan per Foulelfmeter in Führung, ehe die Straelener stärker wurden, zunächst die Latte und dann durch Marcel Hillar zum Ausgleich trafen. In einer intensiven zweiten Hälfte, in der beide Mannschaften zuweilen aneinander gerieten, hatten die Gastgeber das bessere Ende durch ein spätes Eigentor für sich.

Straelens Co-Trainer Ralf Ring: „Das Spiel war wie vorhergesehen sehr knapp. Letztendlich haben wir verdient verloren. Der FC Kray zeigte mehr Wille zum Sieg und spielte sich insbesondere in der 2. Halbzeit mehr Chancen als wir heraus und erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer.“

FC Kray: Niehaus, Hammer (67. Gündogdu), Poznanski, Dikyol (46. Brcaninovic), Cakir, Ogrzall, Aydin (77. Al Shawi), Burcea (86. Uysal), Curaba, Kimbakidila, Turan – Trainer: Erdal
SV Straelen: Esser, Schmermas, Ring (88. Aventaggiato), Ridder (76. Heyer), Putschbach (53. Hillar), Eickmanns, Hillar, Skaletz, Peters, Esser, van Bühren – Trainer: Charalambakis
Schiedsrichter: Hülsemann () – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Turan (9. Foulelfmeter), 1:1 Hillar (27.), 2:1 Eigentor (88.)

Quelle: RP